Ich möchte mehr Mobilität, Flexibilität und Freiheit für mein Leben erreichen.

"Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben. Wer andere glücklich macht, wird glücklich." (André Gide) 

Ich stelle mich mal vor und erzähle ein wenig aus meinem Leben.

Meine Name ist Inken und mein Leben lief die meiste Zeit sehr gut. Ich habe eine Ausbildung als Arzthelferin gemacht und später noch eine als Schwesternhelferin. Habe leider nie in meinem Beruf arbeiten können, weil ich in der Ausbildung gewisse Dinge nicht gelernt habe. Habe die Jahre so einige Job gemacht wo ich mich durch gewisse Qualifikationen hochgearbeitet habe.

Im Jahr 2000 habe ich dann am Herzen zwei Bypässe bekommen und bin gerade noch mal so mit dem Leben davon gekommen, denn wenn ich auf meinen Facharzt gehört hätte der zu mir sagte alles ist ok, dann wäre ich ein paar Tage später nicht mehr am Leben gewesen.

Als meine Beine ab 2007 nicht mehr so wollten wie ich, bin ich zum Arzt gegangen. Festgestellt wurde das ich Durchblutungsstörungen habe. Naja schön und gut wenn man endlich weiß warum man immer solche Schmerzen in den Beinen hat. Es wurden dann ein paar Stents gelegt damit war es fürs erste erst mal gut. 2 Jahre später fingen dann die Schmerzen wieder an. Und obwohl ich alle 6 Wochen in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle ging hat mein Facharzt immer gesagt daran liegt es nicht das ist was anderes. So gingen die Monate ins Land und kein Arzt konnte helfen. Das Arbeitsamt hat mich dann in Rente geschickt weil ich nicht mehr vermittelbar war.

Der Rentenarzt hat das festgestellt wenn ich jetzt nicht dringend was tue, könnte ich mein Bein verlieren. Konnte zu dem Zeitpunkt vor Schmerzen kaum laufen. Kurz vor Weihnachten im Dezember 2007 war ich dann in der Klinik und es sollte die OP gemacht werden, die dann plötzlich auf das neue Jahr verschoben wurden, weil kein Platz für mich auf der Intensivstation war. Ich bin über die Feiertage bis ins neue Jahr wirklich durch die Hölle gegangen vor lauter Schmerzen. 

Dann im neuen Jahr war endlich die OP, nur leider hat sie nicht all zuviel gebracht denn nach 4 Tagen wurde mir gesagt das sie amputieren müssen. Also verlor ich mein linkes Bein. 

Danach war mein Leben nur noch ein einziges Desaster, keiner sagte einem was einen zusteht, die Kasse hat Schwierigkeiten gemacht wegen der Prothese. Habe mir überall Rat und Hilfe gesucht, beim anderen Prothesenbauer, mit Hilfe von Google und anderen Menschen die man dadurch kennen lernte. Habe Kasse und Prothesenbauer gewechselt und nach zwei Jahren mit Rechtsanwälten dann endlich meine Prothese bekommen. Bis heute ist allerdings noch einiges an Verschleiß noch dazugekommen, Rücken und Schultern das rechte Bein hält leider auch nicht lange durch beim laufen, weshalb ich für längere Strecken die mehr als 10 Meter betragen einen Rollstuhl benötige. 

Mittlerweile habe ich mit viel Mühe mein Leben darauf eingerichtet und kann seit ein paar Jahren auch wieder fast alles selbstständig machen. Ich bin froh das ich so tolle Freunde habe die mit immer den Mut und die Kraft gegeben haben das alles durchzustehen. 

Dann 2017 lernte ich MyWallet kennen, und ich bin immer noch begeistert davon wie man mit einfachen Spenden von Mensch zu Mensch sich seinen Wunsch erfüllen kann. Jeder hat hier die Möglichkeit sein eigenes Projekt zu starten. 


Mein Wunsch ist es einfach mehr Mobilität, Flexibilität und Freiheit zu erreichen. 

Dort hin zu fahren wo ich gerne möchte, mit Freunden unterwegs sein, Reisen zu machen, Shoppen gehen, Einkaufen, Schöne Orte erkunden. Besonders wichtig ist mir dabei das ich nicht immer auf Hilfe angewiesen bin und somit für mich viel mehr möglich ist. Das ich mal Freunden helfen kann.

Seit ein paar Jahre habe ich kein Auto mehr was mich natürlich schon sehr einschränkt. Daher mein Wunsch wieder ein Auto zu haben mit einem Einbau für meinen Rollstuhl. Mein Traum ist da der VW Caddy Maxi da wäre dann genug Platz, womit dann alle Wege die ich erreichen möchte, erreichen kann. 

Helfen macht glücklich und lässt uns das Herz übergehen. 

"Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderem Glück.
Denn die Liebe, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück."

(Johann Wolfgang von Goethel)

Das "Projekt des Monats" wird aus allen an dieser Aktion teilnehmenden Spendenprojekten des Netzwerkes von Mywallet.one ausgelost. Es erfährt auf unserem Internetportal eine besondere Wertschätzung und neben dem festen Spendenbetrag, den dieses Projekt durch alle teilnehmenden Projektmanager erhält, rufen wir jeden auf, den Herzenswunsch mit einer kleinen oder gerne auch einer größeren Spende zu unterstützen.

Öffnet eure Herzen und eure Geldbeutel für einzigartige und unterstützungswürdige Projekte!

Auch deine Spende hilft, Wünsche zu erfüllen.

Ich Danke für jede Spende!

Herzlichst eure Inken

Hier kannst du dich Registrieren wenn Du dein eigenes Projekt starten willst"!

mywallet.one